Berninapass

Land

Schweiz

Gegend

Graubünden

Der Bernina stellt eine jahrtausendealte Verbindung zwischen den Kulturlandschaften des oberen Engadins um St. Moritz mit dem Veltlin dar. Die Passhöhe liegt auf 2235m.ü.M. und ist vom Engadin her sehr gut zu erreichen, die Strasse ist breit und wenig steil, auf der Seite des Veltlins sieht es anders aus, 17km mit durchschnittlich fast 8% und maximal 10% Steigung ist ganz schön happig.

Insidertipp

Die Fahrt von der Engadinerseite ist weder fahrerisch noch erlebnistechnisch ein tolles Erlebnis und die Abfahrt danach ins Veltlin stellt an die Bremsen hohe ansprüche. Wenn man diesen Pass fährt, besser in die andere Richtung vom Veltlin in die Schweiz.

Sehr zu empfehlen ist ein Halt bei der Diavolezza Bergbahn und dort mit der Schwebebahn zum Gipfel, man hat einen überwältigenden Ausblick zur Schweizer Gletscherwelt.
Oder einen Halt bei Morteratsch und einen Spaziergnang zum Moterratschgletscher (50min) zeigt eindrücklich den Gletschrückkgang in der Neuzeit.

 

0
572
0

Beste Reisezeit

Der Berninapass ist ganzjährig befahrbar, besonders schön aber im Herbst.

Es gibt einige Parkmöglichkeiten an der Strasse auf beiden Seiten des Passes.

Frei Übernachten ist auf den Gemeindegebieten von Pontresina und Poschiavo verboten. Man hat also nur die Möglichkeit, auf dem sehr schönen Campingplatz Morteratsch zu schlafen.

 

Empfohlen

Camping Morteratsch

Pontresina Campingplatz

weitere Berichte

womoblog.ch

 

externe Links

Camping Morteratsch

Korrektur / kommentieren

Unterstüstze uns bitte durch deinen Like schliessen
oeffnen