Calanche von Piana

Land

Frankreich

Gegend

Korsika

Die Calanches von Piana gehören zu den schönsten Landschaften Korsikas. Die bizarren, karminroten Verwitterungsformen liegen direkt an der engen Küstenstraße zwischen Porto und Piana. 
Auf den 13 Kilometern dazwischen geht die kurvenreiche Fahrt durch stark zerklüftete, phantastische Felsformationen, grandios in ihrer wilden Schönheit. Sie erinnern an Tiere, Fabelwesen und andere Gestalten. 
Direkt neben der Straße steht der „Tête du chien“ (Hundekopf). Beim gemächlichen Spaziergang durch Les Calanches begegnet man hingegen der „Tortue“ (Schildkröte) und dem „Aigle“ (Adler), dem „Évêque“ (Bischof), dem „Tête de Poincaré“ (Kopf von Poincaré) und dem „Tête d'Indien“ (Indianerkopf), aber auch der „Confession“ (Beichte) und dem“ Cœur“ (Herz). 
Wer dieses Naturwunder richtig erleben will, sollte es unbedingt zu Fuß erkunden und nicht nur aus einer der vielen Parkbuchten bewundern. Der „Chemin des Muletier“ (Maultierpfad) lockt genauso wie die markierten Wanderungen zum Aussichtsberg Capu d'Orto und zum festungsähnlichen Felsblock Château Fort mit einem der schönsten Ausblicke auf den Golfe de Porto. 

Eine Wanderung (Maultierpfad) zu einigen dieser Felsen beginnt beim Fusspallplatz 2km ausserhalb Piana. Von der etwa zweistündigen Wanderung hat man auch einen schönen Ausblick über das Meer.

Insidertipp

Bei einer Wanderung in den Abendstunden leuchten die Felsen blutrot.

 

0
4506
0

Zeitaufwand

vier Stunden

Beste Reisezeit

In den Sommerferien hat es viele Touristen und einen Parkplatz zu finden, ist ein Glücksfall. 

Parkplatz für zwei Wohnmobile entlang der Strasse. Der Parkplatz beim Fussballfeld ist für Wohnmobile gesperrt.

 

Empfohlen

Camping Municipio

Ota Campingplatz
Unterstüstze uns bitte durch deinen Like schliessen
oeffnen